Erna

Gemeinschaft für Obst & Gemüse

Lässt man sich vom verstaubten Vereinscharakter nicht abschrecken, erkennt man bei genauerer Betrachtung das Potential eines Obst- und Gartenbauvereins, insbesondere im ländlichen Raum. Hier kann bei Veranstaltungen wie der gemeinschaftlichen Apfellese, anders als beim Urban Gardening, echte Nähe zur Natur erlebt werden. Der Anspruch meiner Arbeit war es, die Werte des Vereins zeitgemäß und  modern zu kommunizieren, um vor allem die jüngere Zielgruppe für die Thematik zu begeistern. Dies beinhaltet neben der Neukonzeption interner Abläufe, das Corporate Design, den Webauftritt und weiterführende Maßnahmen wie die Produktgestaltung der Erzeugnisse als Beispiel der indirekten Werbestrategie der Marke. So soll ein Ansatz geboten werden das Leben auf dem Land für kleine Gemeinden gegen den Trend der Großstädte attraktiver zu gestalten, einen naturnahen, entschleunigten Lebensstil zu etablieren und einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Letztendlich wird die Einfachheit und Natürlichkeit des Wesens der Marke durch reduziertes, unaufdringliches Design widergespiegelt. Die neue Corporate Identity entstand durch eine ganz persönliche Interpretation der Markenwerte.

Denn meine Oma Erna steht stellvertretend für das Lebensgefühl der neuen Gemeinschaft: Lässig, ländlich, langsam.

Betreuende Dozenten

  • Prof. Rüdiger Pichler
  • Dipl.-Des. Kai Staudacher
  • Melissa Ehler

WS 2018/19